Moritz Lechner

dezent     roh     projekte     auskunft




Erde in Bewegung
Die dauerhafte Veränderung unserer Umwelt, das neu Zusammenfügen vorhandener Materialien, ein grundlegendes Misstrauen gegenüber der Natur.




Gipfelfoto
Zur zeit wird an einem energieautarken System zur automatischen Bildproduktion gearbeitet. Ziel ist es, hochwertiges Bildmaterial von abgelegenen Regionen zu erstellen, das in weiterer Folge zu Zeitraffervideos verarbeitet werden kann. So sollen landschaftliche Veränderungen über Jahre hinweg dokumentiert und visualisiert werden. Auch sollen Klimadaten wie Temperatur, Windstärke und Richtung, Luftfeuchtigkeit usw. gesammelt und über eine Internetverbindung auf einen Server gespeist werden. Mit der dafür entwickelten Hardware ist es aber auch möglich eine kostengünstige und kompakte Webcam zu realisieren, deren Einsatzort überall dort sein kann, wo es zwar eine Mobilfunkverbindung, aber keinen Strom gibt. Eine solche Webcam ist bereits probeweise in Betrieb, um die zuverlässigkeit des Systems zu überprüfen.




4711
Bezugnehmend einerseits auf die Heimatfotografie der 1930er und 1940er Jahre und andererseits auf die Industrialisierung im Alpenraum, setzt sich diese Arbeit mit Motiven des Wintersports, einer peripheren Wohnsiedlung und der Bewirtschaftung von Agrarflächen auseinander. Thematisiert werden menschliche Spuren in der Landschaft, ohne die Menschen selbst zu porträtieren. Die Ansichten verstehen sich weder als moralische Botschaften, noch wird nach einem Werteverfall in der Gesellschaft gesucht. Durch die Verwendung des Fotoapparates und die damit verbundenen Gestaltungsmöglichkeiten entstehen Landschaftsaufnahmen, die nicht als Dokumente der Wirklichkeit missverstanden werden wollen. Gezielte Bildmanipulationen sollen dies noch weiter hervorheben. Ausgangspunkt war die subtile Auseinandersetzung mit der Nutzung des Alpenraumes.
Eine persönliche Sicht auf die Innsbrucker Umgebung.

Zur Projektseite